Anzahl Besucher:
8662562
November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06
Nächster Termin:

Keine Termine gefunden

Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

28.11.2020
Sie befinden sich hier: Jugendkapelle -> Berichte
09.03.2009 21:37 Uhr

Vorspielnachmittag in Lechbruck

Von: Monika Müller

Am 8. März fand zum dritten Mal in den Räumen des Musikvereins Lechbruck am See der Ensemblenachmittag statt. Hier können die jungen Musikantinnen und Musikanten zeigen, welche Fortschritte sie in ihrer Ausbildung machen. In ca. 6 Wochen wurde das Programm für diesen Nachmittag einstudiert. Eingeladen dazu waren alle Eltern, Geschwister und Freunde der Nachwuchsmusiker. Begrüßt wurden die Gäste von einem Trompeten-Trio, das Gerd Dietershagen betreut. Anschließend trugen die 20 in Ausbildung stehenden Blockflöten-Schülerinnen und –Schüler im Alter von sechs bis neun Jahren im Duo, Trio und Quartett ihre Stücke vor, betreut werden diese von Carolin Gerstner, Marina Zink und Marlies Graml. Weiter im Programm ging es mit zwei Blechbläserquintetten unter der Leitung von Hans Holzapfel bzw. Peter Matzneller. Nach dem zweiten Auftritt des Trompeten-Trios betrat das Querflötentrio von Eva-Maria Pfeiffer die Bühne und dieses begeisterte das Publikum ebenso wie das nachfolgende Querflötenduo von Nina Niklas und Steffi Vieweger. Anspruchsvoll wurde es auch mit dem Klarinettenquartett von Marlies Graml. Etwas wagemutig trat das nun folgende Holzbläserensemble von Andreas Müller an; die Gruppe wurde 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung „noch schnell aus Personalmangel umgebaut“ – doch schmälerte dies nicht den gekonnten Vortrag der jungen Damen. Zum Abschluss spielte nochmals das Trompetentrio. Am Ende des gelungenen Nachmittags waren alle Zuhörer von den gezeigten Darbietungen restlos begeistert.