Anzahl Besucher:
7882570
Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
Nächster Termin:

Keine Termine gefunden

Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

02.06.2020
Sie befinden sich hier: Aktuelles
13.06.2011 14:23 Uhr

28.05. - 05.06.11 50. Bezirksmusikfest in Wildsteig

Von: Fritz Schütz

28.05.2011   Wertungsspiel in Wildsteig

Wegen des vollen Terminkalenders und vor allem wegen der vielen vordergründigen Musikproben für das kommende Freilichtspiel „Wunder Wies“ traten die wenigen Proben auf das Wertungsspiel nahezu in den Hintergrund. Trotzdem hat es unser Dirigent Georg Müller wieder geschafft, die Kapelle in kürzester Zeit auf  Höchstform zu bringen und so stellten wir uns am Samstag, den 28.5.11 um 15.55 Uhr der Jury in der Gemeindehalle in Wildsteig. Unser Pflichtstück war „ Silva Nigra“ von Markus Götz und das Selbstwahlstück  „Signature“ von Jan van der Roost. Trotz der Anspannung uns teils auch ein bisschen Aufregung lief unser Spiel ohne nennenswerte „Stolperer“ ab. Unser Dirigent und unser Orchester hinterließen einen absolut souveränen Eindruck bei der Jury und bei den zahlreichen Zuhörern in der Halle. Mit großer Spannung warteten wir nun über eine Woche auf das Wertungsergebnis, das am Sonntag, den 5.6.11 nach dem Festzug bekannt gegeben wurde. Um es vorweg zu nehmen, wurde unser Spiel sehr hoch bewertet und zwar mit 93 Punkten und mit Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“.

Kurzkritik der Jury:

Ausgezeichnete Oberstufenbesetzung, überzeugende Einstudierung und Interpretation;                                                                                                 sehr sicheres Dirigat; sehr gute solistische Leistungen; klare Strukturen (kanonische Einsätze – durchsichtig angelegte Polyphonie – klug aufgebaute Dynamik); rhythmisches Raffinement wird klar erfasst; Intonation darf allgemein verbessert werden; Zusammenspiel über weite Passagen sehr homogen.    Eine ausgezeichnete Leistung von Dirigent und Orchester !

Dem ist nichts hinzuzufügen ! Höchstes Lob und Dank an unseren Dirigenten Georg Müller und an alle Musikantinnen und Musikanten.

 

01.06.2011   Tag der guten Nachbarschaft in Wildsteig – Sternmarsch

Trotz des andauernden Nieselregens stellten sich die vier mitwirkenden Musikkapellen aus Trauchgau, Prem Wildsteig und Steingaden unterstützt vom Trommlerzug Prem zum Sternmarsch auf und zogen dann mit schneidiger Marschmusik ins Festzelt ein, in dem dann auch der Gemeinschaftschor stattfand. Vor der Bühne stellten sich die Mitwirkenden auf und jeder Dirigent dirigierten dann einen Marsch. Mit der „Bayernhymne“ fand der Gemeinschaftschor ein würdiges Ende.

Dann machte sich die Musikkapelle Wildsteig ans Werk und unterhielt die zahlreichen Besucher mit sehr ansprechender Musik. Als zweite Kapelle waren dann wir an der Reihe und boten dem zwischenzeitlich fast vollen Zelt ein vielseitiges Programm. Mit dem Marsch „Zum Städtele hinaus“ verabschiedeten wir uns vom Publikum und machten Platz für die Musikkapelle Trauchgau, die dann immer mehr auf Stimmung drückte. Zuletzt übernahmen dann die Premer das Stimmungsbarometer uns „puschten“ dies nochmals nach oben. Ein sehr stimmungsvoller und harmonischer Abend, der allen Musikanten und vor allem dem  Publikum besten gefiel.

 

05.06.2011   Bezirksmusikfest in Wildsteig – Festzug u. Bekanntgabe der Wertung

Das 50. Bezirksmusikfest in Wildsteig, verbunden mit dem 200. Jubiläum der Musikkapelle Wildsteig fand mit dem großen Festzug durch das festlich geschmückte Dorf seinen Höhepunkt. 47 Musikkapellen und 14 Trommlerzüge, 11 Festwägen – darunter auch der prächtige Festwagen unserer Musikkapelle – zogen bergauf und bergab durch den Ort. Bei der schwülwarmen Hitze nicht ganz einfach. Die Anstrengung des Festzuges wechselte nach der Ankunft im Festzelt in Anspannung. Die Bekanntgabe der Wertungsergebnisse stand nun an.
In der Kategorie „Konzertante Blasmusik“ und zwar in der Oberstufe gab es für die Stadtkapelle Schongau (94 Punkte) und für die Musikkapelle Steingaden (93 Punkte) das Prädikat „mit augezeichnetem Erfolg“.

Großer Jubel war angesagt und der Erfolg musste natürlich auch entsprechend begossen werden. Ein Riesenerfolg, an dem vor allem unser Dirigent Georg Müller maßgeblich teil hat. Unser Bürgermeister Xaver Wörle ließ es sich nicht nehmen, spontan einige Maß Freibier auf den Tisch zu stellen – vielen Dank dafür!