Anzahl Besucher:
7581951
März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Nächster Termin:

Keine Termine gefunden

Nächste Probe:

Keine Termine gefunden

31.03.2020
Sie befinden sich hier: Aktuelles
20.04.2013 22:47 Uhr

06.04.2013 Glanzvolles Frühjahrskonzert

Von: Fritz Schütz

Wie fast jedes Jahr war auch heuer wieder die festlich geschmückte Turnhalle der Mittelschule Steingaden bis auf den letzten Platz gefüllt. Blasmusikfreunde aus nah und fern haben sich zum traditionellen Frühjahrskonzert der zwischenzeitlich 66 Musikerinnen und Musiker zählenden Musikkapelle Steingaden eingefunden. Auch eine Abordnung  unserer lieben Musikfreunde aus Schabs/Südtirol war extra angereist. Dirigent Georg Müller hatte die Kapelle in zahlreichen Proben wieder einmal auf Höchstform gebracht, ohne die das anspruchsvolle und gut gewählte Programm kaum zu bewältigen gewesen wäre.

Der neugewählte 1. Vorstand, Andi Strauß begrüßte zum erstenmal die vielen Gäste und bedankte sich bei allen, die zum guten Gelingen des Konzertabends beigetragen haben.

Anna Bair, auch zum erstenmal Moderatorin des Abends, führte das Publikum in charmanter Weise und fast schon professionell durch folgendes Programm:

Programm:

Hymne und Triumphmarsch aus der Oper „Aida“     von Guiseppe Verdi

Die schöne Galathee – Ouvertüre-                         von Franz von Suppé

Der Ritt der Walküren                                           von Richard Wagner

Ehrungen

Along the River                                                     von Hermann Pallhuber

Pause

Tarantella                                                             von Pavel Stanèk

Die Posaunen von Jericho                                       von Harald Kolasch

Tanz der Vampire                                                  von Jim Steinman

In Treue fest – Marsch-                                          von Carl Teike

Wie schon fast gewohnt, meisterten die 66 Musikerinnen und Musiker das aufgelegte Programm unter der sicheren Stabführung von Dirigent Georg Müller mit Bravour.

Beim Triumphmarsch aus „Aida“ hätten sicherlich viele der Zuhörer am liebsten mitgesunden oder mitgepfiffen. Die schöne Galathee forderte gerade vom Holzsatz einiges ab, der von vielen Musikkennern bewundert wurde.

Etwas schwerere Kost war dann Richard Wagners „Ritt der Walküren“. Mit der Impression „Along the River“ schloss dann der erste Teil.

Vor den diesjährigen Ehrungen hob Bezirksleiter Gottfried Groß die tadellose Durchführung des Bezirksmusikfestes Steingaden im Sommer des vorigen Jahres hervor und bedankte sich nochmals beim Musikverein, der zusammen mit der Freiw. Feuerwehr Steingaden das Großereignis ohne Zwischenfällen beispielhaft meisterte.

Für 40 Jahre aktives Musizieren wurde Hans Holzapfel ausgezeichnet, der lange Jahre in der Kapelle als 1.Trompeter spielte. In der Gesamtkapelle spielt der Jubilar leider seit einigen Jahren nicht mehr mit, unterstütz die Kapelle aber noch stark, indem er einen Teil unserer Jungbläser ausbildet.

Für 50 Jahre Mitglied in der Musikkapelle wurde der Tenorhornist Fritz Strauß sen. geehrt und zum Ehrenmitglied des Musikvereins ernannt. Er spielt auch schon einige Jahre nicht mehr in der Gesamtkapelle, verstärkt aber immer noch die Beerdigungsmusik.

Nachdem Gottfried Groß die offizielle Ehrung des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes vollzogen hatte, überreichte Vorstand Andi Strauß den Damen der Jubilare einen Blumenstrauß und den Jubilaren eine Brotzeitkorb.

Der zweite Teil begann mit der rassigen „Tarantella“ und stimmt die Zuhörer auf etwas leichtere Kost ein. Die  „Posaunen von Jericho“ ließen unsere 7 Posaunisten im Solopart erklingen und begeisterten damit das Publikum.

Genauso gingen die Zuhörer bei den meist bekannten Musicalmelodien „Tanz der Vampire“ mit, bevor die Kapelle den Schlussmarsch „In Treue fest“ erklingen ließ und den offiziellen Teil des Programms beendete.

Der stürmische Applaus ließ nicht auf sich warten und forderte weitere Zugaben, die die Kapelle mit der Polka „ Böhmisch soll es klingen“ und dem Erzherzog Albrecht-Marsch gerne erfüllte.

Beim diesjährigen Konzert gaben der 1. Vorstand Andi Strauß,  unsere neue Ansagerin Anna Bair, die Verantwortliche für die Saaldekoration Lucie Schmid und unsere Jungbläserin auf der Oboe Veronika Breidenbach ihre Debüts.

Nach dem gelungenen Konzert lud der Musikverein alle Akteure und Helfer mit ihren Angehörigen und Freunden zum gemütlichen Teil des Abends in die Aula der Mittelschule ein.